Zurück zum natürlichen Atemrhythmus


Der Atem hat einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden, unsere Lebensqualität und den gesamten Körper. Mit der richtigen Atmung werden die Organe bei jedem Atemzug massiert und dadurch gut durchblutet. Sie können ihre Arbeit effizient und kraftvoll erledigen – eine der Grundvoraussetzungen für einen energiegeladenen, vitalen Körper. Die Übungen der Funktionelle Entspannung unterstützen uns, diesen Zustand über Atmung, Entspannung, Bewegung und Wahrnehmung zu erreichen.

Anwendungsgebiete


  • Asthma, Hochatmung, Flachatmung, Kurzatmigkeit, Atemnot, Druckgefühl beim Atmen
  • Kreislaufbeschwerden (hoher oder niedriger Blutdruck)
  • Beschwerden im Magen-Darmbereich
  • Stressempfinden
  • Erweiterung von Instrumental- und Gesangsunterricht
  • Ergänzung zu Sprech- und Stimmarbeit (Körperbewusstsein, Ausdruck)
  • Unterstützung von Logopädie (Entspannung der Kiefer- und Zungenmuskulatur, Entspannung der Halsmuskulatur, Wahrnehmung des Mund- und Rachenraumes, …)
 
 

Funktionelle Entspannung für Musiker


Speziell Musiker profitieren von der Funktionellen Entspannung. Unser Körper ist unser 1. Instrument. Je besser wir ihn wahrnehmen, desto besser ist auch unser Ausdruck und dementsprechend auch unsere (Bühnen-)Präsenz. Mithilfe der Funktionellen Entspannung gelingt es, das Maximum herauszuholen: Je größer die innere Raumwahrnehmung desto größer der Ton. Je mehr Klangfarben in der Stimme desto mehr Klangfarben im Ton, desto mehr Flexibilität im persönlichen Ausdruck.